Beste Berater für den Mittelstand – Orange Hills ist “TOP Consultant” 2016

Am 24 Juni überreichte uns Bundespräsident a.D. Christian Wulff das Gütesiegel “TOP Consultant” in der Kategorie Managementberatung für höchste Kundenzufriedenheit und Qualität bei unseren Beratungsdienstleistungen.

Orange_Hills

 

Weiterlesen

Warum wir Prototypen “live” entwickeln?

Bei der Entwicklung neuer Services und Geschäftsmodelle stehen Projektteams unserer Kunden  vor der Herausforderung, schnell ein gemeinsames Verständnis zu erreichen und ihre Geschäftsidee basierend darauf iterativ zu verbessern. Sehr oft haben wir schon erlebt, dass teamintern unterschiedlichste Vorstellungen über neue Produkte und Services bestehen und diese nie bzw. erste viel zu spät abgeglichen werden. Die frühe Visualisierung der Geschäftsideen mit Hilfe von Prototypen hilft Projektteams, diesen Herausforderungen zu begegnen:

  • Prototypen erzeugen ein gemeinsames Verständnis – sowohl teamintern als auch mit Stakeholdern und Budgetverantwortlichen.
  • Das Erstellen von Prototypen hilft dem Innovationsteam konkret zu werden und ihr Vorhaben präzise zu visualisieren. Dessen Evaluierung sowohl teamintern als auch mit potentiellen Kunden ermöglicht einen iterativen Lernprozess.

Weiterlesen

Business Design: Anleitung für Coaches und Innovationsberater

In Ergänzung zu unserem “Business Design Überblick” stellen wir unseren Partnern eine kompakte Übersicht für Coaches und Innovationsberatern als Poster bereit, um Business Design Projekte aufsetzen und begleiten zu können. Auf einer Seite finden Sie Rollenbeschreibungen, Cochingformate, Beispielsabläufe für zentrale Workshops im Business Design Prozess (Kick-off, Design, Reflection) sowie eine Übersicht von uns häufig verwendeten Werkzeugen.

Executive Training “Strategic Business Development” an der TU München

Gemeinsam mit der TUM School of Management bietet die Orange Hills GmbH ein 2-tägiges Executive Training zum Thema “Strategic Business Development” an. Das Training adressiert die Bedürfnisse von Geschäftsentwicklern, Innovationsmanagern, Strategie- und Innovationsberatern und   Führungskräften mit strategischen Aufgaben.

Weiterlesen

Minimum Viable Product (MVP) – reloaded

Es gibt aktuell wohl wenig Themen im Bereich der agilen Geschäftsentwicklung, die mehr diskutiert werden, als die Entwicklung von sog. „Minimum Viable Products“ (MVP) nach Eric Ries. Und das ist auch gut so. Es gibt zahlreiche Definitionen, was ein MVP sein soll und wohl unzählige Interpretationen, wie und wozu man MVPs entwickelt. Wir haben über die Jahre unsere eigene Sicht auf MVPs entwickelt, die wir in einem früheren Blogeintrag beschrieben haben und in unseren Kundenprojekten erfolgreich einsetzen. Folgende drei Aspekte sind uns besonders wichtig:

Weiterlesen

Systematische Definition von Zielgruppen für Geschäftsmodelle

Es gibt zahlreiche Ansätze, Kunden nach bestimmten Kriterien zu gruppieren, um einfacher Geschäftsmodelle zu entwickeln. Im B2B-Umfeld sehen wir bei unseren Beratungskunden überwiegend die Gruppierung nach Größe (Bestellvolumen, Mitarbeiter), Industrie und Region. Im B2C-Umfeld wird oft nach demographischen Angaben wie z.B. Geschlecht, Einkommen, Ausbildungsgrad etc. unterschieden. Doch was lernen wir daraus, um Kunden mit Innovationen zu begeistern?

Weiterlesen

Orange Hills GmbH auch in diesem Jahr eine der besten Beratungen in Deutschland

Im aktuellen Ranking (2015) der Fachzeitschrift brand eins und Statista wählten uns Kunden und Mitbewerber zum wiederholten Male zu einer der besten Unternehmensberatungen in Deutschland für den Bereich “Innovation, Wachstum und neue Geschäftsmodelle”. Herzlichen Dank an unsere Kunden, unsere Freunde und Kollegen, die Ihre Stimme für uns abgegeben haben.

IMG_2410

Business Model Pattern Cards: Erfolgskonzepte spielerisch auf das eigene Geschäftsmodell übertragen

Erweiternd zu unserem „Business Model Inspirator“ bieten wir unseren Kunden an, die anregenden Beispiele spielerisch durch unsere „Business Model Pattern Cards“ auf Ihr eigenes Geschäftsmodell zu übertragen. Für jedes der 40 Beispiele erklärt das handliche Kartenset dessen zugrundeliegendes, generisches Geschäftsmodell. Zudem erleichtern die konkreten Anweisungen auf den Rückseiten der Karten die Konzepte auf das eigene Geschäftsmodell mit einer Schritt-für-Schritt-Anleitung zu übertragen.

DSC04652

Weiterlesen

Inspiration durch “Business Model Patterns” in Business Design Workshops

Wir haben in Business Design Projekten immer wieder die Herausforderung, bestehende Geschäftsmodelle unserer Kunden zu überdenken und gemäß bestimmter Kennzahlen zu optimieren. Dies kann bedeuten, dass wir gemeinsam mit unseren Kunden z.B. neue Märkte erschließen, das Marktangebot erweitern oder die eigene Positionierung im Wertschöpfungssystem (vor allem bei B2B) neu ausrichten. Für unsere Kunden ist es immer eine große Hilfe, diese Diskussionen anhand von Beispielen aus anderen Industrien zu führen, um sich nicht in abstrakten Diskussionen zu verlieren. Wir nutzen dazu gerne unseren sog. “Business Model Inspirator”.

 

Weiterlesen

Zertifikatsprogramm an der Universität St. Gallen: Planung und Umsetzung neuer Geschäftsmodelle

Suchen Sie nach Möglichkeiten, jenseits Ihres Kerngeschäfts neue Märkte zu erschließen und  neue Kunden anzusprechen? Denken Sie über neue Geschäftsmodelle nach, damit Ihr Unternehmen oder Geschäftsbereich ambitionierte Wachstumsziele erreichen kann? Wir planen für den Sommer 2015 den Start eines neuen Intensivkurses zur systematischen, kundenorientierten Planung und Umsetzung von neuen Geschäftsmodellen für mehr Wachstum. Der Kurs findet in Kooperation mit der Universität St. Gallen, der TU München und TATA Interactive Systems statt.

Weiterlesen